Vorbericht

Auswärtssieg
Punkte müssen eingfahren werden


"Wie weiter Eisenbahner?", war die Frage die sich jeder nach dem Hinspiel gegen Zwickau stellte. Zuhause, in der stimmungsreichen "Hölle-Ost", setzte es damals gegen die Grubenlampe eine 22:25-Niederlage, trotz einer 12:11-Führung zur Halbzeit. Im zweiten Abschnitt folgte aber die Katastrophe, 19 technische Fehler und zahlreiche vergebene Torchancen ließen die Lok auf das Verlierer-Gleis abbiegen. Nach dieser Niederlage war ein Tiefpunkt erreicht und das große Rätselraten in Pirna begann - wieso, weshalb und warum?

Mit dem Rückrundenspiel gegen Zwickau zeichnet sich nun erneut ein richtungsweisendes Spiel für die Eisenbahner ab. Wenn man den Anschluss zum Mittelfeld nicht verlieren möchte, muss zwingend ein Auswärtssieg her. Die Brisanz bei dem Aufeinandertreffen liegt aber nicht nur in dem Wunsch der Pirnaer Ballwerfer Revanche zu nehmen, nein, beide Teams liegen auch nur einen Zähler und einen Tabellenplatz voneinander getrennt. Spannung und Emotionen sind somit vorprogrammiert. Fast schon furios war Zwickau in die Saison gestartet, die Spielzeit zuvor eigentlich schon fast abgestiegen, eilte das Team der Grubenlampe anfangs von Punktgewinn zu Punktgewinn. Aber irgendwann kam der Einbruch und nun geht es für beide Mannschaft um jeden Zähler für den Klassenerhalt.

Unsere Jungs müssen in diesem Match dringend ihre Effizenz im Angriff zeigen und unsere Schlussmänner weiter so gigantisch aufgelegt sein, dann sollte es klappen mit dem so wichtigen Auswärtssieg. Auf geht´s Lok.