Vorbericht

NIEMALS AUFGEBEN


Was für eine Überraschung. Was für ein Sieg. Wichtig, verdammt wichtig, war der doch uneingeplante Erfolg gegen Plauen-Oberlosa. Unsere Lok hält damit weiter den letzten Platz über dem ominösen Strich in der Hand und das Dank dem Auswärtssieg vergangenes Wochenende. Auch in Anbetracht das die anderen abstiegsbedrohten Teams punkteten und somit unseren Jungs an den Fersen kleben. Einer dieser Verfolger ist der HSV Apolda, die wir als Gäste diesen Samstag in der "Hölle-Ost" begrüßen dürfen. Zwei Punkte trennen beide Teams oder den 11. Tabellenplatz für unsere Eisenbahner und den 13. für die Glockenstädter. Damit ist klar, beide Mannschaften stehen unter enormen Druck. Die Klasse soll gehalten werden, hier wie dort und somit ist Spannung bei diesem Aufeinandertreffen vorporgrammiert.

Leichte Vorteile könnte man den Pirnaer Handballer zusprechen, weil nach dem fulminaten Punktgewinn beim Tabellendritten sollte die Brust sehr Breit sein, aber gerade hier liegt auch die Warnung drin. In den letzten fünf Endspielen um den Ligaverbleib, sind absolute Konzentration von Anfang bis Ende und ein unbändiger Kampfwille gefragt. Trotz dem schweren Verlust von "Schulle", der bis Saisonende ausfällt, werden alle anderen Eisenbahner kämpfen, getreu dem Motto - IHR FÜR UNS. WIR FÜR EUCH. ALLE FÜR DIE LOK.

Damit holen wir auch unsere Fans wieder mit in das Boot. Nicht nur Zuhause, auch Auswärts liefern unsere Supporters eine unvergleichbare Unterstützung ab und Lok sorgt damit mittlerweile für klingelnde Kassen bei den gastgebenden Teams. Aber an diesem Wochenende zählt nur unser Heimspiel, unser Erfolg und unser Klassenerhalt. Dafür müssen wir alle zusammen kämpfen und dürfen niemals aufgeben. Auf geht´s Lok. 💛❤

Wer unsere Jungs nicht Live vor Ort unterstützen kann, hat wie immer die Möglichkeit über unseren Liveticker mitzufiebern. Der Liveticker wird an diesem Tag von unserem Sponsor Amway Beratung & Vertrieb Fa. Böhm und Fa. Härtig präsentiert.