Vorbericht

ES GEHT IN DIE HEISSE PHASE


Der Wahnsinn am vergangenen Wochenende hatte einen Namen - WILLENSKRAFT. Es war ein aufopferungsvoller Kampf der Lok-Jungs von Anfang bis Ende und diesmal sogar mit dem so überlebenswichtigen Sieg nach Abpfiff. Das erste Endspiel von insgesamt vier Stück war somit gewonnen. Was neben dem so imens wichtigen Punktgewinn ebenfalls in der Erinnerung hängen bleibt, ist der ohrenbetäubende Support unserer Fans. Immer wieder in dieser Saison peitschen Sie das Team, mit dem absoluten Glauben an die Jungs, nach vorne. Bunt und Lautsstark und das vorallem in dem vermeintlich schweren Zeiten. Somit ist der Jubel, ähnlich einem Vulkanausbruch, nach dem Schlusspfiff in Delitzsch nur verständlich und zurecht ließen sich Spieler und Fans mit einer gemeinsamen "Uffta" einfach nur selber feiern.

So wichtig der Sieg auch war, umso relevanter ist es den Fokus aber auch schon wieder auf die nächten Partien zu werfen. Mit Hermsdorf gastiert diesen Samstag nun das vermeintliche Schlusslicht der Liga in der "Hölle-Ost", aber ein einfaches Match wird unsere Eisenbahner garantiert nicht erwarten. Die Gäste aus dem "Holzland" werden sich auf keinen Fall kampflos ergeben, sondern mit allen Mitteln versuchen sich in den letzten Spielen ehrenvoll aus der MDOL zu verabschieden. Also sind auf jeden Fall 60 packende Minuten vorprogrammiert. In den Pirnaer Reihen muss man noch enger zusammenstehen, da die Liste der Verletzten bei unseren Pirnaer Ballwerfern leider auch nicht kürzer wird, aber das einer für den Anderen kämpft haben die Jungs in Delitzsch bewiesen. Pirnas Fans wollen unterdessen gegen die Thüringer noch einmal die größte Blockfahne im deutschen Handball auspacken und somit schon vor dem Anpfiff durch die Unparteiischen für eine prickelnde Atmosphäre sorgen. "Wir sind die Hölle-Ost und das ist unsere Festung" - nichts anderes wollen die Supporter der Lok damit ausdrücken und wie eine Wand hinter ihrem bzw unserem Team stehen. Es ist also alles angerichtet - bunt, lautstark, nervenzerreißend, willensstark, zielstrebig - kurz gesagt: Abstiegskampf. Und um die Spannung so richtig hochzuhalten, steht zwei Tage später, zum "Tag der Arbeit" das Auswärtsspiel in Radis auf dem Programm. Eine geballte Ladung Handball und nun bleibt nur noch zu sagen - Auf geht's Lok 💛❤🚂

Wer unsere Jungs nicht Live vor Ort unterstützen kann, hat wie immer die Möglichkeit über unseren Liveticker mitzufiebern. Der Liveticker wird an diesem Tag von unserem Sponsor Amway Beratung & Vertrieb Fa. Böhm und Fa. Härtig präsentiert.