News

Plauener Woche

Eisenbahner gastieren beim Aufsteiger


Die nächsten Tage stehen ganz im Zeichen des Vogtlandes. Diesen Samstag dampfen die Eisenbahner zum ersten Auswärtsspiel der Saison in die Spitzenstadt zum HC Einheit, eh am kommenden Wochenende der Stadtrivale aus Oberlosa seine Visitenkarte in der "Hölle-Ost" abgibt.

Nach einer unterhaltsamen und hochklassigen Partie am ersten Spieltag gegen den HC Burgenland, wollen die Pirnaer Ballwerfer nun die ersten Punkte einfahren.Denn trotz einer kämpferischen und überzeugenden Leistung, musste man sich sehr unglücklich am Ende dem Vorjahres-Vizemeister geschlagen geben. Aber einen Genickbruch stellt das nicht dar. Viel Positives kann man aus diesem Match in die Partie gegen Plauen mitnehmen und zugleich einige Stellschrauben noch etwas justieren. Unter der Woche wurde deshalb das Spiel gegen die Burgenländer genau analysiert und diverse Spielzüge sowie die Torerzielung geübt. Leider stolperte man in der ersten Partie auch über die eigene Chancenverwertung, denn - hätte, wäre, wenn zählt nicht - sonst hätte man den HCB wohl an die Wand gespielt.



Also dürften die Eisenbahner mit ganz viel Selbstvertrauen nach Plauen reisen, sowie ein Pirnaer mit verdammt viel Wut im Bauch. David Lubar sah gegen den HC Burgenland eine mehr als umstrittene Rote Karte und wurde so unsanft aus seinem ersten Match für unsere Lok gerissen. Selbst Tage nach dieser zweifelhaften Entscheidung war er noch angefressen und brennt darauf endlich sein Können zeigen zu können. Es ist also alles angerichtet für den nächsten großen Fight der Eisenbahner um Punkte.
Auf geht's Lok.