News

THE SAME PROCEDURE AS EVERY YEAR, JAMES.

HC Einheit Plauen vs. Eisenbahner 27:25


Tradition ist eigentlich eine schöne Sache. Wenn Sie aber darin besteht die ersten beiden Spiele der Saison zu verlieren könnte ich gerne darauf verzichten. Unsere Eisenbahner reisten zum Aufsteiger HC Einheit Plauen ins Vogtland um die ersten Punkte der Saison einzufahren. Das Bemühen war auch stets zu erkennen, allerdings schien die Wahl der Mittel nicht immer die richtige zu sein. Von Beginn an entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel mit keinerlei Vorteilen für eine der beiden Mannschaften. Allerdings ließen die Milicevic Schützlinge schon da viel zu viel liegen. Das sollte sich im Verlauf des Spieles dann aber rächen. Lief das Angriffsspiel in der Vorwoche noch wie geschmiert konnte davon in Plauen keine Rede sein. Irgendwie wurde aus Kampf Krampf und jeder wollte es im Bemühen besonders gut machen. Bis zum Pausenpfiff der umsichtig leitenden Unparteiischen aus Magdeburg wogte das Geschehen hin und her und erst kurz vor dem Seitenwechsel konnte sich der einheimische HC mit 2 Toren leicht absetzen.



Nach dem Wiederanpfiff erzielte zunächst der Gastgeber das 15:12, um danach drei Tore in Folge zu kassieren und den Ausgleich hinzunehmen. Eigentlich bestand nun die Möglichkeit dem Spiel eine Wende zu geben und den psychischen Aufwind zu nutzen, das Gegenteil war der Fall. Zwischen der 35. und der 46. Minute konnten die Spitzenstädter einen 6 Tore Vorsprung herauswerfen, dass war die Entscheidung im Spiel. Zwar gelang es den nie aufsteckenden Eisenbahnern noch einmal heranzukommen, aber um etwas Zählbares mitzunehmen war es unschön zu spät. Schade, denn eigentlich waren wir wieder nicht die schlechtere Mannschaft. Etwas mehr Abgebrühtheit und die notwendige Erfahrung sprachen in dieser Partie für Einheit Plauen.

Nun gilt es den Kopf hochzunehmen und sich auf die kommenden Ereignisse einzustimmen. Immerhin bestreiten wir 4 der nächsten 5 Spiele auf dem Sonnenstein. Da müsste es doch mit dem Teufel zugehen wenn da nicht die ersten Punkte eingefahren werden würden. Am besten schon am kommenden Samstag, wenn die vom ehemaligen Pirnaer Trainer Petr Hazl trainierten Mannen von SV Plauen Oberlosa zu Gast sein werden.

Spielstatistik (PDF)
Autor: U. Heller / Fotos: J. Krupa