News

Raus aus der Schockstarre

Lok zu Gast in Staßfurt


Man kann das Heimspiel vom letzten Wochenende nicht beschönigen, es war kurz und knapp gesagt eine Katastrophe. Die dritte Niederlage in Folge besiegelte den Fehlstart der Eisenbahner in die Saison. Ein Platz im Tabellenkeller mit 0:6 Punkten steht nun zu Buche und unsere Lok verfiel damit auch erst einmal in eine Schockstarre. Wieso, weshalb, warum - viele Frage begleiten nun die Verantwortlichen. Schuldzuweisungen wären aber an dieser Stelle fehl am Platze und würden auch zu keiner konstruktiven Lösung führen, genauso wie eine Beschönigung der aktuellen Lage. Es wurde Klartext gesprochen und die nächsten Schritte erörtert. Um so wichtiger ist es jetzt, aus dieser vermeintlichen Starre zu erwachen und die Wut, den Frust und die Enttäuschung auf die Platte zu bringen und allen Skeptikern die passende, sportliche Antwort zu geben.



Angefangen werden soll damit am Samstag wenn unsere Pirnaer Ballwerfer in Staßfurt zu Gast sind. Die Rot-Weißen können bisher ein ausgeglichenes Punktekonto aufweisen. Nach dem für Alle wahrscheinlich überraschenden Sieg gegen den Aufstiegsaspiranten HG 85 Köthen, folgte dann eine Niederlage gegen Einheit Plauen. Somit sollte man zwar gewarnt sein vor den Gastgebern aus Staßfurt, aber mit engagierten, konzentrierten und fehlerfreien 60 Minuten dürfte wiederum alles Möglich sein für unsere Lok. Weil wenn man die ganzen positiven Puzzlestücke der Eisenbahner aus den letzten drei Spielen zusammenfügt, werden endlich die ersten Punkte unser sein. In diesem Sinne - Auf geht's Lok 💪🤾