News

Eisenbahner Lazarett

Ausfälle sorgen für Kopfzerbrechen


Graues und windiges Wetter liegt über Pirna, ein kalter Wind pfeift durch die Gassen der Stadt. Mütze und Schal gehören die Tage mittlerweile auch zur Standardausrüstung der Menschen, es ist wohl so langsam der Winter der an die Tür klopft. Leider geht mit so einem Wetter auch Husten, Schnupfen und Fieber einher. Die sogenannte Grippe macht unglücklicher Weise auch keinen Halt vor unseren Eisenbahnern und hat nun Toto, Möbi, Nico und Niklas an das Bett gefesselt, der Einsatz der Drei am Samstag gegen Aschersleben ist damit sehr unwahrscheinlich. Aber als wäre das noch nicht genug, kämpft Robert Ultsch seit dem Spiel in Freiberg mit einem "Pferdekuss" am Oberschenkel und Lukas Baase fällt mit einer gebrochenen, rechten Mittelhand für einige Wochen aus. Einzige Positive, Lukas wurde mittlerweile erfolgreich operiert.

Anstatt nach dem eindrucksvolle Derbysieg vom letzten Wochenende unbeschwert in die nächste Partie zu starten, stehen die Eisenbahner somit vor neuen Herausforderungen und die Ausfälle müssen kompensiert werden, aber bekanntlich wächst man ja mit seinen Aufgaben. Mit dem HC Aschersleben Alligators ist am Samstag auch ein Team zu Gast, welches mit nur einem Punkt mehr als unsere Lok auf dem Konto, vom 9. Tabellenplatz grüßt. Es zeigt eindruckvoll wie eng es in dieser Liga zu geht und es schnell hoch und runter gehen kann. Mit einem Sieg gegen die Alligatoren würde es unseren ESV dann sogar in das Mittelfeld der Tabelle vorspülen. Bis dahin ist es aber nun bekanntlich ein hartes Stück Arbeit, vor allem unter den gegebenen Bedingungen. Die Eisenbahner müssen nun eng zusammenrücken und den Schwung, die Leidenschaft und den Kampfeswillen aus dem Derby mit in die Partie gegen den HCA nehmen. Wie man gesehen hat, ist mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung nämlich alles möglich, bei jedem Gegner. Eindrucksvoll die Abwehrarbeit und nicht zu vergessen die abgelieferte Leistung unserer beiden Torhüter.

Wenn also alle Zahnrädchen ineinander greifen, könnte vielleicht auch in der "Hölle-Ost" wieder einmal ein Sieg gefeiert werden. Die Unterstützung durch unsere Fans ist den Jungs sicher, es heißt nun - gemeinsam zum Sieg - egal wie steinig der Weg ist. Auf geht´s Lok. 💪📣🔥🥁💛❤